Jagdschiess-
programm 2020

Das Jagdschiessen geht ab 18. Mai 2020 mit zusätzlichen Schiesstagen weiter. Daten und Orte siehe unten.

Das Schutzkonzept (siehe Link) von swissshooting ist strikt einzuhalten und die Anordnungen des Schiessobmanns und der Schützenmeister sind zu befolgen.

Übergeordnete, allgemein gültige Verhaltensgrundsätze

1. Einhaltung der Hygieneregeln des BAG

2. Social Distancing (2m Mindestabstand zwischen allen Personen)

3. Maximale Gruppengrösse von fünf Personen inkl. Protokollierung der Teilnehmenden zur Nachverfolgung
möglicher Infektionsketten.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Information des Jagdinspektors des Kantons Bern vom 24. April 2020 betreffend

Treffsicherheitsnachweis und Gehorsamsprüfung 2020

Sehr geehrte Jägerinnen und Jäger

Bekanntlich müssen Jägerinnen und Jäger jährlich den Treffsicherheitsnachweis erbringen, um für die Ausübung der Jagd berechtigt zu sein. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann ein solcher nicht erbracht werden, weil die Schiessstände geschlossen sind und die Vereinsschiessen nicht durchgeführt werden dürfen. Aufgrund der gegenwärtigen Informationslage kann nicht abgeschätzt werden, wann und zu welchen Bedingungen die Schiessstände wieder öffnen werden. Weiter muss im Moment davon ausgegangen werden, dass die Gehorsamsprüfung des Berner Jägerverbands 2020 nicht stattfinden kann. Spezielle Situationen bedingen pragmatische und unkonventionelle Lösungen. Aus diesem Grund treffen wir folgende Anordnungen:

Das Jagdinspektorat verlängert alle im Jahr 2019 erbrachten Treffsicherheitsnachweise um 12 Monate. Mit anderen Worten: Wer 2019 einen gültigen Treffsicherheitsnachweis besass, der ihn zur Ausübung der Berner Jagd berechtigt hat, muss für das Jagdjahr 2020/2021 keinen Treffsicherheitsnachweis erbringen, um im Kanton Bern eine Jagdbewilligung zu erhalten. Damit folgen wir auch der Empfehlung der Schweizerischen Jagd- und Fischereiverwalterkonferenz (JFK). Bei Jägerinnen und Jäger, welche 2019 ein Basispatent gelöst haben, setzen wir den Treffsicherheitsnachweis voraus, auch wenn sie das entsprechende Dokument nicht mehr haben sollten. Wir behalten uns aber vor, dies in Einzelfällen zu überprüfen. Das Jagdinspektorat weist zudem darauf hin, dass alle Jägerinnen und Jäger gehalten sind, ihre Gewehre für die Jagd einzuschiessen und vorher zu üben.

Weiter wird auf das Erfordernis einer Gehorsamsprüfung in diesem Jagdjahr verzichtet. Auf dieser Jagd dürfen deshalb ausnahmsweise drei bis vierjährige Hunde auch ohne entsprechenden Nachweis eingesetzt werden.

Diese Ausnahmen gelten explizit nur für das Jagdjahr 2020/2021.

Zudem weisen wir darauf hin, dass aufgrund der besonderen Situation die Patentanmeldeunterlagen voraussichtlich rund 14 Tage später als üblich versendet werden können.

Wir danken für eure Kenntnisnahme.

Freundliche Grüsse

Niklaus Blatter, Jagdinspektor


 Anmeldeformuar
Sonderabschuss-
bewilligung
(Gelichter)

Schutzkonzept
swissshooting

Büchse

Jeweils im Schiesskeller Wyss
Kirchbergstrasse 186C
3400 Burgdorf
Der Schiesskeller Wyss ist von April bis Oktober 2020 wegen Umbauarbeiten geschlossen.

Flinte

Jeweils Schiessplatz Steingrube
Krauchtalstrasse
3414 Oberburg

Klapphase / Tontaube

  • 10.08.2020, 1800 - 2000 Uhr

Büche und Flinte

Schiessplatz Bergfeld Bergfeldstrasse 16
3056 Hinterkappelen

Kugel Reh und Gämse, Klapphase



Auskünfte:
Schiessobmann
Stefan Schürch
079 344 71 24

E-Mail senden

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen. In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.
Datenschutz